Kostenlose Ebooks Krimis und Thriller

Achtung! Vor dem Kauf bitte den Preis überprüfen. Nicht alle Bücher bleiben kostenlos.

156s

Der Autor führt den Leser in die älteste Stadt Deutschlands, wo er eine lebenslustige Clique kennenlernt, die durch einen Mord aus ihrem gewohnten Leben gerissen wird.
Abseits des städtischen Treibens existiert eine Unterwelt verstörter, aus der Arbeitswelt gefallener Obdachloser, die in einen schlimmen Verdacht geraten. Der Protagonist, selbst ein merkwürdig schräger Sonderling, scheint im Zentrum der Verknüpfungen nicht wirklich zu wissen, wie er die drängenden Fragen der schicksalhaften Situation beantworten kann.

124s

166s

Der berühmte Bühnenschaupieler John Riversley wird kurz vor der Abendvorstellung ermordet in seiner Garderobe aufgefunden. Wer hat einen solchen Hass auf Riversley, um ihn mit einem Dolch zu erstechen? Die Polizei ist zunächst ratlos und findet kein Motiv … Hinweise, in seiner Vergangenheit nachzuforschen, führen die Polizei auf neue Spuren – der Schauspieler soll einige Liebesaffären gehabt haben … kommt ein betrogener Ehemann in Frage? Da geschehen wieder Morde – zwei weitere Angestellte des Theaters werden mit Likör vergiftet

165s

34s

Eine neblige Nacht! Alles ist still und nur ein Mensch scheint zu existieren. Hannah, die Frau, die mit langsamen Schritten eine Brücke beschreitet, schließlich stehen bleibt und zu grübeln beginnt.

Sämtliche Erinnerungen an ihr bisheriges Leben überrollen sie wie eine Flutwelle und lassen sie (selten) lächeln, in den meisten Fällen allerdings weinen – und bringen sie rasch an die Grenze ihrer Belastbarkeit.

50s

Zunächst scheint es sich um einen Einbruch zu handeln, als ein junger Mann erschossen aufgefunden wird und der Hausherr die Tat gesteht. Aber dann wird der Fall immer rätselhafter: Was hat es mit den drei verschwundenen Queen Victoria-Figürchen auf sich? Und wieso haben die Nachbarn nichts gehört?

100s

223s

Schattenwende – Berlin, November 1989: Die BND-Agenten Kaleb Geidi und Jörn Becher widersetzen sich ihrem Auftrag und handeln auf eigene Faust. Mit Informationen, die nicht für seine Augen bestimmt waren, taucht Geidi in Amerika unter, um dort ein ruhiges und bürgerliches Leben zu führen. Doch Jahre später holen ihn die Schatten seiner Vergangenheit ein. Nachdem seine Freundin Kati entführt wurde, muss er sich seinem damaligen Leben stellen. Längst vergessene Feinde, internationale Geheimdienste und eine militante Untergrundorganisation bringen ihn zwischen alle Fronten.

271s

Eine Abiturientin des Regensburger Albrecht-Altdorfer-Gymnasiums wird tot im schulnahen Villapark aufgefunden. Der zutiefst berührte Kriminalhauptkommissar Köstlbacher ermittelt umgehend. Die Untersuchungen gestalten sich jedoch schwierig und zäh. Köstlbacher steht einmal mehr vor dem Rand der erschütternd grausamen menschlichen Abgründe, die in diesem Fall zutage treten. Gerade, als nach Wochen endlich Licht in den Fall zu kommen scheint, geschieht ein zweiter Mord.

290s

Ein neuer Fall für den Privatdetektiv Steffen Schröder. Eine internationale Stadtentwicklungsfirma plant in Meißen ein Großprojekt umzusetzen. Der einzige Mann, der diesem Plan im Weg steht, wird ermordet. Die Ermittlungen der Polizei führen zu keinem Ergebnis. Da wird Steffen Schröder beauftragt, auf Mallorca zu ermitteln, wo die Firma bereits ein ähnliches Projekt realisiert. Und schon bald gerät Schröder in Gefahr, sein Herzen, seinen Verstand und sogar sein Leben zu verlieren.

208s

Geboren am 22.5.1859 in Edinburgh/Schottland. Sein Vater stammte aus einer aristokratischen irischen Familie. Doyle studierte Medizin an der Universitat Edinburgh und erhielt 1885 seinen Doktortitel. Mit dem Schreiben begann er 1879, um sein Studium bezahlen zu konnen. Seine Praxis in Southsea/Portsmouth brachte ihm nicht genugend Patienten und lie ihm Zeit zur Fortsetzung seiner schriftstellerischen Tatigkeit. Seine erste Sherlock Homes Geschichte „A Study in Scarlet“ wurde 1887 veroffentlicht. 1902 wurde Doyle geadelt, weil er ein patriotisches Pamphlet auf eigene Kosten veroffentlichte. Er war sehr an sportlicher Tatigkeit interessiert und soll angeblich das Skifahren in der Schweiz eingefuhrt haben. Er war zweimal verheiratet und hatte 5 Kinder. Doyle starb am 7.7.1930 in Crowborough/Sussex.